Rothaus

Mein Papa wurde 80 und wünschte sich das, was sich wohl alle älteren Bayern so wünschen: Eine Besichtigung der Rothaus-Brauerei statt Kaffee und Kuchen. Tja, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, ich war jedenfalls schwer erfreut 😉

Die Badische Staatsbrauerei Rothaus AG liegt mitten im Schwarzwald, genauer gesagt in Grafenhausen und bietet als Blick hinter die Kulissen eine 90-minütige Brauereibesichtigung an. Kostenpunkt: 11€, incl. 1 Rothaus Tannenzäpfle (0,33l) und 1 Brezel.

Startpunkt war der überaus gutsortierte Rothaus-Shop bzw. das, was die Damen Robinson davon übrig ließen. Leider mussten wir feststellen, dass die Tour eine Menge Stufen beinhaltete, was mit unserem Geburtstagskind leider nicht machbar war. Unsere Tourguides zeigten sich hier sehr flexibel und nahmen uns netterweise auf eine Extrarunde mit – ohne Stufen.

Die Besichtigung begann mit einer Multimedia-Präsentation, die wirklich gut und spannend gemacht war. Sie geht regulär weiter in den Lagerkeller, zur Abfüllanlage und ins Sudhaus; wir übersprangen den Keller, hatten dafür aber umso mehr Zeit, unseren Guide zu belatschern 😉

Das ist übrigens kein Rothaus in Hülle und Fülle, sondern das Leergut anderer Marken, dass in Rothaus-Kisten abgegeben wird – macht man sich so ja auch keine Gedanken, was damit passiert, ne?

Das hier ist das Sudhaus und dank meiner praktisch veranlagten Stiefmutter weiß ich nun auch, wie die Kupferhauben so hübsch auf Hochglanz gebracht werden: Mit Sidol. Bittergerne!

Alles in allem hat die Besichtigung echt Spaß gemacht und ich kann sie jedem empfehlen, der im Schwarzwald unterwegs ist. Es gibt auch einen traditionellen Gasthof auf dem Gelände, der aber leider im Winter geschlossen ist. Fast nebenan steht übrigens das “Hüsli” aus der Schwarzwaldklinik und ja, einen Abstecher dorthin konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen.

 

 


Der WhatsApp Chat ist offline