Wann ich mich in Dich verliebt habe

Wann ich mich in Dich verliebt habe, habe ich mich gefragt, denn es kam mir so vor, als wäre ich jeden Tag, den ich denken kann, in Dich verliebt gewesen.

Doch das war ich nicht.

Am Anfang, da war es Anziehungskraft und später dann, da konnte ich Deinen Gedanken nicht mehr folgen und fand nichts mehr, in das ich mich verlieben konnte, so sehr ich auch suchte.
Und dann kam der Tag, an dem es schließlich doch passierte, denn es war ein Tag, an dem es keine Gedanken mehr gab, sondern nur noch Gefühl.

Es war Sommer und wir lagen am See, wir lauschten den Wellen und berührten uns nur ganz leicht an den Armen, die Wassertropfen vereinigten sich und die Möwen schauten zu.
Ich glaube, das war der Tag, an dem ich mich in Dich verliebt habe, denn es war der erste Tag, an dem unsere Herzen gemeinsam schlugen.

(Es frühlingsdingst.)