Rosat

Kennen Sie eigentlich Rosat? Nein? OK, ich bisher auch nicht!

Rosat Can Paixano ist ein spanisches Kultgetränk aus der legendären Bar Can Paixano in Barcelona, der “La Xampanyeria“, und macht sich jetzt daran, auch Deutschland zu erobern. So wurde in Magdeburg 2017 die “Xampanyeria 226” eröffnet.

Der Rosat ist ein halbtrockener, tiefroter, fruchtiger Perlwein (spanisch „Vino de Aguja“) und besticht durch Aromen von dunklem Steinobst wie Kirsche und Pflaume mit einer feinen Himbeernote.

Trauben: Tempranillo, Cariñena und Trepat

Was lag also näher als eine gepflegte Tapas-Party, um den Rosat zu verkosten?

Tapas sind für mich als allererstes Albondigas, also spanische Fleischbällchen mit Pinienkernen, Petersilie und Koriander in einer Sherrysauce mit Tomaten und Paprika. Leider waren sie so schnell aufgegessen, dass ich nur ein “In the Making”-Bild davon habe 😉

Dazu gab es spanische Melone mit Serrano- Schinken, Manchego, Alioli, Mojo Verde und scharfe gefüllte Paprika.

Der Rosat war dazu das Tüpfelchen auf dem i und wie man sieht, kaum war er da, war er auch schon wieder weg:

Ich kann den Rosat nur empfehlen: Er ist leicht, angenehm sprudelig und vor allem richtig fruchtig. Gerade im Sommer ein ideales Getränk, das kein Kopfweh verursacht 😉

[Werbung]

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist: Man kann ihn beim Cava Contor in Köln online bestellen und ich bedanke mich ganz herzlich bei Stefan, der mir ein paar Flaschen spendiert und viel zu einem gelungenen Tapas-Abend beigetragen hat.

Dazu gab es noch einen Cava Brut Ramon Berenguer als Apéritif (Wein Grand Prix Internationale Empfehlung 2018), einen weißen Schaumwein mit Pfirsich- und Zitrusaromen, der uns hervorragend gemundet hat und ein echtes Nachkauf-Produkt ist.

In diesem Sinne: Salud!